ISSN: 2364-8805

Türme & Uhren

Eine Übersicht der Lage aller Objekte aus der Kategorie Türme & Uhren erhalten Sie in unserer Karte.

Chinesischer Turm
0

Chinesischer Turm im Englischen Turm in München-Schwabing

Pagodentürme sind zwar eine Seltenheit in Deutschland, finden sich aber dennoch an verschiedenen Stellen, etwa in Oranienbaum (Sachsen-Anhalt) oder in Donaustauf. Der Chinesische Turm von München war aber der erste seiner Art in Deutschland, entstand in der Frühphase des Englischen Gartens als Aussichtsturm in den Jahren 1789/1790.

Hochbunker Blumenstraße
0

Hochbunker in der Blumenstraße in München

Nahe des Angerklosters befindet sich ein auffälliger Turm mit Dachreiter und Freitreppe an der Blumenstraße. Dieser Turmbau im historisierenden Stil ist aber erst wenige Jahrzehnte alt und wurde im Jahr 1941 als der achte von vierzig Hochbunkern errichtet. Die Anleihen an die Architekturgeschichte sollten hier einzig und allein der Tarnung der Turmbauten dienen.

Isartor
0

Isartor in München

Die zweite Stadtmauer Münchens veranlasste Ludwig der Bayer und so entstand sie in den Jahren 1285 bis 1347. Das Isartor wurde im Jahr 1337 fertiggestellt. Nachdem um das Jahr 1420 eine weitere (äußere) Mauer ergänzt wurde, bestand das Tor - wie auch die anderen - aus drei Türmen, was sich nur an dieser Stelle in der ursprünglichen Form erhalten hat.

Löwenturm
0

Löwenturm am Rindermarkt in München

Bis heute umstritten ist die ursprüngliche Bedeutung des Löwenturms. Ebenso unklar bleibt, wann der 23 Meter hohe Turm erbaut wurde. Er scheint kein direkter Teil der Stadtmauer gewesen zu sein, wofür mehrere Indizien sprechen, doch könnte sein Name immerhin ein Hinweis auf Heinrich den Löwen sein.